Pflanzkartoffeln In Deinem Eigenen Garten Anbauen!

Pflanzkartoffeln In Deinem Eigenen Garten Anbauen!

Kartoffeln gehören zu dem beliebtesten Lebensmittel weltweit. Kartoffeln, die du zu Hause bei dir im Garten anbauen kannst, werden auch Pflanzkartoffeln genannt. Wenn du dich fragst, was es für Sorten gibt, wie du Kartoffeln Vorkeimen lässt, erntest und lagerst. Dann bist du hier genau richtig.

Pflanzkartoffeln – Beliebte Sorten

Pflanzkartoffeln im Sack

Es gibt sehr viele verschiedene Pflanzkartoffel Sorten. Im Folgenden findest du einige Sorten, die bekannt und auch für den privaten Anbau geeignet sind. Auch wir haben damit bereits gute Erfahrungen gemacht!

Annabelle

Die Pflanzkartoffel Annabelle ist in Deutschland bereits sehr etabliert. Sie gehört zu den frühreifen Kartoffeln. Die Annabelle ist eine Sorte, die sich auch vor allem für die Weiterverarbeitung eignet.  Daher ist es empfehlenswert aus den geernteten Kartoffeln einen Kartoffelsalat oder Gratin zu machen!

Linda

Die Pflanzkartoffel Linda gehört zu den mittel frühen Sorten. Diese ist besonders beliebt in privaten Gärten. Die mittel frühen kombinieren die Vorteile von Früh- und Spätkartoffeln. Neben einem leckeren Geschmack kannst du diese Kartoffeln auch über Winter lagern.
Die Kartoffel an sich ist eine festkochende und hat eine tief gelbe Knolle. Die Sorte Linda gilt als besonders aromatisch.

Leyla

Leyla ist eine weitere frühe Pflanzkartoffel und gehört zu meinen Favoriten. Der Geschmack ist leicht würzig aromatisch und der Ertrag ist konstant und gut! Das Fleisch der Knolle ist sehr gelblich.

Ackersegen

Ackersegen ist eine bereits sehr alte und bewährte Pflanzkartoffel Sorte. Sie gehört zu den Spät reifen Kartoffeln.
Sie ist sehr pflegeleicht und du erhältst stets ein guten bis sehr guten Ertrag. Besonders gut eignet sich diese mehlig schmeckende Sorte für Backkartoffeln!

Kartoffeln Vorkeimen

Kartoffeln Vorkeimen

Wenn du deine eigenen Kartoffeln anbaust oder anbauen willst hast du bestimmt schon etwas vom Vorkeimen gehört. Zu diesem Thema gibt es viele verschiedene Meinungen zu jeder bestimmten Sorte. Wir versuchen dir möglichst allgemeine Tipps zum Vorkeimen zu geben, mit den du nichts falsch machen kannst.

Pflanzkartoffeln Vorkeimen – Was du Wissen Solltest

Wenn du die Kartoffeln, die du essen möchtest, bereits Keime entwickelt haben, kannst du so lange die Keime noch klein sind einfach abbrechen. Sind die Keime schon größer, solltest du auf den Verzehr verzichten. Denn die Keime produzieren Solanin, das giftig für deinen Körper ist.

Willst du deine Kartoffeln Vorkeimen lassen, achte darauf, dass du auch Pflanzkartoffeln kaufst, die dafür geeignet sind. Häufig sind die Kartoffeln im Supermarkt chemisch präpariert, sodass Keime gar nicht die Chance haben zu wachsen.

Wie Keimst du Pflanzkartoffeln vor?

Du kannst deine Kartoffeln entweder in einem Karton (z. B. Eierkarton) oder in bestimmten Geschirr mit Erde Vorkeimen lassen oder du lässt die Erde weg.

Das Vorkeimen mit Erde dauert mit sechs Wochen etwas länger, aber dafür sind bereits ein paar Wurzeln in der Erde vorhanden, die mit eingepflanzt werden können.
Wenn du ohne Erde vorkeimst, dauert es nur bis zu vier Wochen.

Beim Vorbereiten des Vorkeimens, kannst du darauf achten auf welcher Seite der Kartoffel die meisten Augen sind. Diese Seite legst du dann nach oben.
Längliche Kartoffeln kannst du quer Vorkeimen lassen. Wenn sich auf beiden Seiten der Kartoffel ungefähr gleichmäßig viele Keime ausgebildet haben, dann kannst du diese durchschneiden und als zwei Mutterkartoffeln verwenden.

Insgesamt würde ich dir empfehlen die Kartoffeln in einer eher kühleren Umgebung keimen zu lassen. Falls die Keime nicht sprießen, dann kannst du die Kartoffeln in einer wärmeren Umgebung lagern, bis sie anfängt Keime zu entwickeln.

Warum Überhaupt Kartoffeln Vorkeimen?

Die Kartoffeln werden direkt mit Keimen in die Erde gepflanzt, so können sich mehr Triebe und mehr Blätter entwickeln. Daraus könnte sich letztendlich auch mehr Ertrag entwickeln.
In der Erde selbst würden Kartoffeln langsamer keimen, weil es dort dunkel ist und du keine Kontrolle über die Temperatur hat.

Wenn die Keime beim Einpflanzen abbrechen, führt das leider zu einem starken Energieverlust und es könnte weniger Ertrag entstehen. Sei deshalb vorsichtig beim Transport der Kartoffeln.

Probiere in deinem Garten einfach mal beides aus. Entscheide, wenn du die Erträge siehst und deine persönlichen Präferenzen beachtest, ob du deine Kartoffeln Vorkeimen lassen willst oder nicht.

Kartoffelanbau Und Kartoffeln Anhäufeln

Pflanzkartoffeln anhäufeln

Kartoffelanbau

Der Kartoffelanbau ist wirklich simpel und den bekommt jeder hin! Die Mutterkartoffeln sollten in einer ungefähren Tiefe von 10 bis 20 cm unter der Erde eingepflanzt werden. Die Platzdistanz zwischen den Kartoffeln ist abhängig davon, ob du die Kartoffeln Vorkeimen lässt oder nicht.

Vorgekeimte Kartoffeln sollten Platz von 30 × 70 cm haben. Kartoffeln die nicht vorgekeimt sind entwickeln sich etwas weniger und somit sollte ein Platzdistanz von ca. 25 × 60 cm ausreichen.

Wann Pflanze Ich Meine Kartoffeln?

Die richtige Zeit zum Pflanzen deiner Kartoffeln ist abhängig von der Sorte, die du besitzt.
Frühreife Kartoffeln kannst du bereits ab März säen. Achte aber darauf, dass der Boden nicht mehr gefroren ist oder wieder gefrieren wird.
Mittel frühe und späte Kartoffelsorten kannst du zwischen Mitte April und Mitte Mai pflanzen.

Kartoffeln Anhäufeln

Beim Kartoffeln anhäufeln schüttest du die, aus der Erde sprießenden, Keime der Kartoffel wieder mit etwas Erde auf. Dabei entstehen die länglichen Hügel, die du auch vom Kartoffelfeld kennst. Die Erde zwischen den Kartoffeln kannst du zum Aufschütten verwenden, zumindest wenn du beim Pflanzen genug Platz gelassen hast.
Das anhäufeln von Kartoffeln kann den Ertrag erhöhen.

Pflanzkartoffeln Ernten Und Lagern

Pflanzkartoffeln Ernte

Allgemein kann gesagt werden, so lange die Blätter und Stängel noch grün sind, wachsen die Knollen noch. Aber du kannst sie trotzdem bereits essen, sie eignen sich aber noch nicht für die Einlagerung.

Ernten kannst du ganz einfach mit einer Mistgabel. Du stichst mit einer mittleren Distanz neben der Pflanzen in den Boden und kannst die Knollen per Hebelwirkung raus heben!

Wann Solltest Du Kartoffeln Ernten?

Die Erntezeit unterscheidet sich durch die verschiedenen Kartoffelsorten und den Zeitpunkt des Einsetzens.

Frühe Kartoffeln benötigen zwischen 90 und 110 Tage um zu reifen und können dann geerntet werden. Die Erntezeit für frühe Pflanzkartoffeln beginnt also ab Mitte Juni.

Mittelfrühe Pflanzkartoffeln benötigen zwischen 120 und 140 Tagen und können je nach Pflanz Zeitpunkt bis Mitte August geerntet werden.

Bei den späten kann es bis Ende Oktober dauern, bis du sie ernten kannst. Sie haben eine Reifezeit von 140 bis 160 Tagen.

Pflanzkartoffeln Lagern

Wenn du nach dem Ernten deiner Kartoffeln noch sehr viele Kartoffeln über hast, ist es natürlich eine Überlegung wert diese Einzulagern.

Am besten eignen sich die späten Pflanzkartoffeln zum Einlagern. Heißt aber nicht, dass du die anderen Sorten nicht Einlagern kannst.

Der Lagerort sollte ein kühler, trockener und dunkler Raum sein. Bei hohen Temperaturen würden die Kartoffeln anfangen Keime auszubilden.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.